Gemeinsam individuell reisen

China Tours stellt mit Elements of China eine neue Reiseart nach China vor. Sie wurde zusammen mit der Hochschule Bremen entwickelt und soll vor allem eine jüngere Zielgruppe ansprechen.
Foto: © China Tours

Gemeinsam individuell reisen

China Tours stellt Elements of China vor

China Tours stellt mit Elements of China eine neue Reiseart nach China vor. Sie wurde zusammen mit der Hochschule Bremen entwickelt und soll vor allem eine jüngere Zielgruppe ansprechen.

China für junge Leute
China gehört zu einem der beliebtesten Gruppenreisezielen der Altersgruppe 45-60 Jahre. Während andere Reiseveranstalter sich um die (angehenden) Best Ager bemühen führt China Tours die neue Marke Elements of China ein und bemüht sich um jüngere China-Interessierte, die keine Lust auf eine Reise in der Gruppe haben.
Das Motto von Elements of China lautet: gemeinsam individuell reisen! Was sich dahinter verbirgt, erklärt Christoph Albrecht, Geschäftsführer von China Tours, so: „Wir sehen China zukünftig als großes Spielbrett. Wir geben der Gruppe den Rahmen vor, doch welchen Zug die Teilnehmer darauf machen, wohin sie sich bewegen und was sie dort machen, das entscheiden die Reisenden bei Elements of China selbst.“

Picknick auf der großen Mauer
Die Teilnehmer von Elements of China reisen in der Gruppe, können sich dann aber individuell entscheiden, wie sie eine Stadt, eine Region oder eine Sehenswürdigkeit erleben wollen. So zum Beispiel auf der Großen Mauer: Hier können die Teilnehmer picknicken, joggen, Drachen steigen lassen oder sich bei Tai-Chi und Yoga-Übungen entspannen. Künstlerisch veranlagte Leute haben genügend Zeit und Muße, um die einzigartige Kulisse mit Pinsel und Tusche oder Bleistiften auf Papier zu bannen. Für jedes Bedürfnis ist also etwas dabei. Wichtig ist nur, dass „die Teilnehmer sagen, was sie gerne tun möchten“, wie es China Tours Reiseleiter Tong Sisi formuliert.

Suche nach Mr.X
Für Elements of China konnten starke Kooperationspartner gewonnen werden, die aktiv in das Konzept der Reise integriert worden sind und zum Teil mit innovativen Ideen am Konzept der Reise mitgewirkt haben. So stellt zum Beispiel der führende Navigationsgerätehersteller garmin, Geräte zur Verfügung, die bei der Stadtführung durch Peking eingesetzt werden und auch beim Spiel „Jagd auf Mr. X“ durch Shanghai zum Einsatz kommen.
Bei dem Spiel erhält Mr. X – ein Teilnehmer der Reise – einige Minuten Vorsprung und wird dann von den anderen Mitreisenden gesucht. Einziger Hinweis: Mr. X muss alle fünfzehn Minuten seinen neuen Aufenthaltsort per Navigationsgerät durchgeben. Erarbeitet wurde die Stadtführung durch Peking und das Spiel „Jagd auf Mr. X“ von der Hamburger Agentur geobound. Eingestimmt auf die Reise werden die Teilnehmer mit der BBC-Dokumentation „Wildes China“, die vom deutschen Vertriebspartner polyband zur Verfügung gestellt werden.
Elements of China wird zu zwölf Terminen im nächsten Jahr angeboten und kann ab sofort gebucht werden.

Social Media
Passend zur Zielgruppe wurde die Webseite Elemnts of China gelauncht, eine Facebook Fanseite erstellt und der Youtube Channel gestartet. Zusätzlich gibt es Informationen von China Tours über den China Tours Twitter Account oder den China Tours Blog.

GD Star Rating
loading...

Es wurden noch keine Kommentare geschrieben - sei der Erste!

Schreibe einen Kommentar